Schache-Buure

Die Gruppe "Schache-Buure" in ihren blauen Kutteli waren in den Jahren 1955 - 1970 ein Begriff unter den Fasnächtlern und der Bevölkerung. Die Schache-Buure entstanden aus dem damaligen Turnerchörli.
Der Schnauz ist nur bei Grädel Hans echt.

Schache-Buure 1967

    • Grädel Hans
      geboren 17.03.1925

    • Bannwart Ernst
      geboren 06.08.1931

    • Hofer Werner
      geboren 19.12.2017

    • Röthlisberger Otto
      geboren 04.07.1923

    • Bieri Peter
      geboren 17.07.1937

    • Wälchli Willi
      geboren 05.051923

Schache-Buure 1966 (farbige Fotos von 1967)

Kurzbiografie einiger Schache-Buure

Ernst Bannwart wurde bekannt als Büttenredner. Insgesamt trat er am Hilari zwanzig Mal in die Bütte. Seine Büttenreden waren ein Höhepunkt im jewei-ligen Hilari-Programm und so mancher Zuhörer wischte sich Tränen vor Lachen aus dem Gesicht. "Aschi" war auch ein langjähriges Mitglieder der "Aemmeschnägg-Redaktion" und mancher Vers in der Fasnachtszeitung "Dr Aemmeschnägg" stammte von ihm. In den Jahren 1960 bis 1972 war er im Fasnachts-Komitee tätig. 1970 wurde er zum Ehren-Narr gewählt. Als Gründungsmitglied der Schnägge-Zunft im Jahr 1972 war er bis zu seinem Tod im Jahr 1992 Mitglied dieser Zunft.

Willi Wälchli stellte seine Dienste stets der Dorffasnacht Biberist zur Verfügung. Viele seiner Ideen wurden umgesetzt. Er war als Archivar, Komiteemitglied, Narrenschreiber und Mitglied der Aemmschnägg-Redaktion tätig. Im Jahr 1969 wurde er zum Ehren-Narr ernannt. In den Jahren 1975 bis 1995 war er Mitglied der Schnägge-Zunft.

Hans Grädel war der geborene Liedermacher. Eines seiner selbst verfassten Lieder brachte ihm den Übernamen "Mario" ein. An verschiedenen Hilari-Abenden managte er das Hilari-Programm als Conférencier. Mit seinem Humor und den Liedern hatte er das Publikum stets auf seiner Seite. Im Jahr 1973 wurde er zum Ehren-Narr ernannt.

Die beiden einstigen Schachebuuren, Willi Wälchli und Otto Röthliberger, haben das Schnägge-Liedli getextet und musikalisch umgesetzt. Dieser Biberister Fasnachts-Hit ist bis heute ein Ohrwurm geblieben und wird vor allem am Hilari vorgetragen.

Otto Röthlisberger war in den Jahren 1968 bis 1972 Obernarr der Dorffasnacht Biberist.