Videos und Videoclips 1981

KRS - Kabelfernsehen Region Solothurn

Am 7. Januar 1981 wurde versuchsweise über das Kabelnetz der Gemeinschaftsantenne Weissenstein ein Fernsehprogramm namens KRS (Kabelfernsehen Region Solothurn) verbreitet. Dieser Versuch dauerte von Anfangs Januar 1981 bis Ende Juni 1981. In einer einstündigen Sendung pro Woche wurde von aktuellen Begebenheiten aus der Region berichtet.

In der ersten Sendung vom 7. Januar war auch die Biberister Musikgruppe Wöschbrätt-Band dabei.

Die jungen, meist Amateur-Fernsehmacher, produzierten am Schmutzigen Donnerstag, also am 26.02.1981, eine KRS Extra Live-Sendung über die Fasnacht in unserer Region. Die Live-Produktion fand im Gemeindehaus Zuchwil statt und wurde in der Zeit von 18:30 Uhr bis 19:45 Uhr in die Wohnstuben übertragen.

Drei Schnitzelbankgruppen aus Biberist durften in dieser Sendung auftreten. Es waren dies die Gruppe Lari-Fari, Aemmeschnägge und die Schnüffler-Zunft. Im Weiteren traten natürlich auch Guggemusigen live auf. Die Sendung wurde durch verschiedene Beiträge bereichert. Ausschnitte aus der Chesslete waren zu sehen, ebenso die Schlüsselübergabe in Zuchwil. Bekannte Solothurner Fasnächtler sprachen in einem Interview über die Geschichte und Tradition der Solothurner Fasnacht.

Durch die Live-Sendung führten die Moderatoren Lotti Ingold und Ernst Schläppi.
Der Zusammenschnitt zeigt nur die drei Biberister Fasnachtsgruppen, welche im KRS auftraten.

Die Tonstörungen sind teilweise auf mechanische Probleme der Kassette zurückzuführen. Als Videokassetten dienten die sogenannten U-Matic Kassetten mit einem Band von 3/4 Zoll. - Die schlechte Bildqualität bei den Interviews wurde durch Übertragungsprobleme vom Live-Studio verursacht.

 

Fasnachtsgruppen

 

Heu-Gugge, Gerlafingen
Lari-Fari, Biberist
Chrumm-Durm-Sumpf-Chroniker
Provinz-Narre, Zuchwil

Aemmeschnägge, Biberist
Oeschschränzer, Subingen
Schnüffler-Zunft, Biberist
Ränzli-Guggere, Luterbach

Bloosophoniker, Solothurn
Göiferlätsche, Solothurn
Gemeinsames Monster-Guggekonzert

Am 24. Juni 1981 wurde die letzte Sendung ausgestrahlt. Insgesamt wurden 25 ordentliche und drei ausserordentliche Sendungen produziert. - Die Mitarbeiter leisteten ihren Einsatz ausschliesslich ehrenamtlich.

Biberist, 24.04.2023/ wj

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.